Soylent Gelb Voll Auf Die Glocke 2017

Soylent Gelb Voll Auf Die Glocke 2017
Genre: Rock/Pop/Party

Künstler:
Sentilo Sono, Kein Signal, Dilon, The Heisenberghs

Beginn: 18.11.2017 19:00 (Einlass 19:00 Uhr)
Ende: 18.11.2017 23:59

Glockenbachwerkstatt
Blumenstr. 7
80331 München
Bayern, Deutschland

Abendkasse: 12,00 €

* Pflichtfelder

0,00 €
0,00 €
Beschreibung

Details

ABENDKASSE: 12 €.

 

VORVERKAUF (hier!):

SPEZIALPREIS (5 x erhältlich!): 7 €.   ZUGREIFEN, SOLANGE VORRAT REICHT!

Sind die 5 Spezialpreis-Tickets weg, wird es in absehbarer Zeit Tickets für 8,49 € geben.

 

SENTILO SONO

Sentilo Sono spielen eine extrem eingängige und tanzbare Mischung aus Ska, Punkrock und Reggae.
Die Texte beschreiben mit wortwitzigem Tiefsinn und einem guten Schuss Selbstironie die kleinen Zoten und großen Kapitel des Lebens. Hierbei wird bewusst auf englische Verse verzichtet und stattdessen auf Deutsch, Spanisch, Französisch, sowie Italienisch gesungen.
Getragen von einer versierten Rhythmusgruppe, abgerundet durch knackige Bläsersätze und mal wütende, mal soulige Solospots, ergibt das Ganze den typisch „SenSo-Sound“; eine unmissverständliche Einladung zum Tanzen und Feiern. Sentilo Sono standen hierbei bereits mit namhaften Bands wie The Slackers, Buster Shuffle, The Tips, The Bar Stool Preachers, The Bennies u.a. auf der Bühne.
Nach den Produktionen „INICIO“ und „PROST“ veröffentlichte die Münchner Combo im Herbst 2015 ihr (noch) aktuelles Album „HAFEN“, welches bei der gleichnamigen „HAFEN TOUR” 2016 gebührend gefeiert wurde.
Nun ist ein Schiff jedoch nicht für den Hafen gebaut und die SenSos haben noch viel vor, getreu ihrem Motto “Trinkt&Tanzt” die Welt ein bisschen bunter und wilder zu machen. Bereits für 2017 sind die nächste Albumveröffentlichung und zahlreiche Konzerte geplant – man darf sich also freuen!

 

DILON

Skatepunk since 2000 (reunited 2013)

 

KEIN SIGNAL

KEIN SIGNAL aus München machen Punkrock. Immer melodisch, immer mit Aussage, immer abwechslungsreich. Mal Ska-Punk mit spanischem Gesang, mal klassischer 77er Punkrock, mal mit Metal-, Funk und Folk-Einschlag.
Die Texte setzen sich mit politischen/gesellschaftlichen Themen/Wahnwitz und Persönlichem auseinander. Und die Jungs haben was zu sagen: die Finanzmaschine, die sich ständig weiterdreht (Das Karussell); der Atomirrsinn, der um sich greift (Atompilzsaison); die Nächte, in denen man mit den Gedanken allein ist (So manche Nacht);

 

THE HEISENBERGHS

Zäpf Metal

Anfahrt
Bewertungen